Bedarfsgerechte Lösungen

PV –
Kleinstsysteme

PV-Kleinstsysteme (Solar Home Systems) sind energieautarke PV-Systeme, die nur wenig Strom zur Verfügung stellen und normalerweise für Einfamilienhäuser verwendet werden. Es ist ein guter Weg, dass Energie an ländliche Verbraucher, die nicht mit herkömmlicher Elektrizität versorgt werden können, gelangt. Weil dieses System keinen Zugang zu einem anderen Netz hat wird es auch „PV-Island-System“ genannt.

Im Normalfall wird das PV-Modul am Dach montiert und der Akku ist in der LED-Glühbirne verbaut. Da das System keine fossilen Brennstoffe benötigt, ist es ein guter Weg, um manche Regionen unabhängig von Brennstoff zu machen.

Die Komponenten eines PV-Kleinstsystem sind:

  • PV-Module
  • Batterie
  • Laderegler
  • Wechselrichter
  • Elektrische Last
  • Verkabelung

 

Bei Bedarf könne diese Systeme auch mit einem 12V USB-Anschluss ein Mobiltelefon aufladen.

Verschiedene Systeme stehen zur Auswahl, z.B. von Phaesun, Barefoot etc.

Die Vorteile gegenüber den sonst gängigen Kerosin-Lampen sind:

  • Keine Betriebskosten
  • Sicherheit (keine Brandgefahr)
  • Gesundheit (keine giftige Rauchgasbildung)

 

Kosten pro Lichtpunkt: ca. 50,00 EUR